In Heiligenkreuz studieren:
Weitere Informationen
Hochschule unterstützen:
Jetzt Spenden

Aktuelles:


24. Jul 2009: Ein arbeitsreicher Sommer!

Ein arbeitsreicher Sommer! (24.07.09) - Ab 1. Oktober 2009 gelten die neuen Studienpläne, denen in diesem Sommer noch der Feinschliff gegeben wird; die organisatorische Herausforderung für unsere kleine...
Ein arbeitsreicher Sommer! (24.07.09) - Ab 1. Oktober 2009 gelten die neuen Studienpläne, denen in diesem Sommer noch der Feinschliff gegeben wird; die organisatorische Herausforderung für unsere kleine Hochschule ist beträchtlich! Aber auch so verwandelt sich die Hochschule an vielen Ecken in eine kleine Baustelle: im gesamten ersten Stock werden die unappetitlichen Teppichböden, die schon 30 Jahre alt sind, durch Parkett ersetzt. Zugleich wird in den einzelnen Institutsräumen weitergearbeitet, hier sind auch unsere Bibliothekare in volllem Einsatz. Auch im Sommer bevölkern einige Studenten das Hochschulgebäude, um ihre Diplomarbeiten oder sonstiges fertigzustellen. Noch sind ja einige Wochen Ferien, aber mit der Inauguration 1. Okt. 2009 wollen wir in einer verschönerten Hochschule mit den Bologna-Studienplänen wieder gut durchstarten.

24. Jul 2009: Rektor ist 10 Jahre im Amt

Rektor ist 10 Jahre im Amt (24.07.09). - Am 16. Juli 1999 hat Pater Karl Wallner die Leitung der Hochschule übernommen; als er Dekan wurde, waren die Umstände nicht so einfach. 2003 wurde er auf nach...
Rektor ist 10 Jahre im Amt (24.07.09). - Am 16. Juli 1999 hat Pater Karl Wallner die Leitung der Hochschule übernommen; als er Dekan wurde, waren die Umstände nicht so einfach. 2003 wurde er auf nach dem Wahlprocedere der Professoren von Abt Gregor auf 4 weitere Jahre bestätigt; dann kam 2007 die Erhebung zur Hochschule päpstlichen Rechtes und damit seine Ernennung zum ersten Rektor der nunmehrigen "Päpstlichen Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz" durch Rom. In seine Amtszeit fiel die Studienplanreform 2002 und nunmehr die Adaptierung der Studienpläne nach den Bologna-Vorgaben 2008. Die Anzahl der Studierenden ist beträchtlich gestiegen. Das schönste Ereignis seiner Amtszeit war der Besuch von Benedikt XVI. am 9. Sept. 2007, der ausdrücklich auch der Hochschule galt. Die Worte des Papstes über die "kniende Theologie" sind seither eine Art ungeschriebenes Grundgesetz des theologischen Betriebes an der Hochschule. Pater Karl hat sein 10-jähriges Amtsjubiläum, das eigentlich mehr ein "Arbeitsjubiläum" ist, mit einer stillen Dankmesse bei den Karmelitinnen in Mayerling begangen. Sein Ziel ist der wissenschaftliche Ausbau der Hochschule und die Ausgestaltung der Hochschule zu "dem" Studienzentrum des Zisterzienserordens, - wenn Gott es so will.

1. Jul 2009: Neuer “Blog” für das EUCist eingerichtet

Neuer "Blog" für das EUCist eingerichtet (01.07.09). - Institutsvorstand Pater Alkuin Schachenmayr hat einen Blog für unser Forschungsinstitut "EUCist" eingerichtet, um so mit den vielfältigen Aktivitäten...
Neuer "Blog" für das EUCist eingerichtet (01.07.09). - Institutsvorstand Pater Alkuin Schachenmayr hat einen Blog für unser Forschungsinstitut "EUCist" eingerichtet, um so mit den vielfältigen Aktivitäten seines Instituts noch effizienter zu sein. Neben unseren 7 "Lehr"-Instituten ist das EUCist dazu gedacht, die Forschung über den Zisterzienserorden zu bündeln, zu befruchten und mit allen Mitteln zu fördern. Schon deshalb, weil unsere Hochschule die einzige im großen weiten und jahrhundertealten Zisterzienserorden ist. Auch der Be&Be-Verlag leistet hier seine Dienste, weil wir auf diese Weise in Zukunft sehr viel Literatur von Zisterziensern und über die Zisterzienser veröffentlichen können. Viel Spass beim bloggen! http://cistercium.blogspot.com/

1. Jul 2009: Hoher Besuch aus Kalifornien an der Hochschule

Hoher Besuch aus Kalifornien an der Hochschule (01.07.09). - Die Hochschule hatte am 29. Juni 2009 hohen Besuch von der jesuitischen Santa Clara University in Kalifornien (http://www.scu.edu/). Dekanin...
Hoher Besuch aus Kalifornien an der Hochschule (01.07.09). - Die Hochschule hatte am 29. Juni 2009 hohen Besuch von der jesuitischen Santa Clara University in Kalifornien (http://www.scu.edu/). Dekanin Lucia Albino Gilbert, die ebenso die Aufsicht über die Jesuit School of Theology in Berkeley inne hat, erfuhr in Kalifornien, dass die Päpstliche Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz einen Besuch wert wäre! Vizerektor P. Alkuin, der selbst ja in Stanford promoviert hat und halber Amerikaner ist, hat sie geführt, der Besuch endete mit der Teilnahme an der Vesper zum Hochfest Peter und Paul. Über einen Studentenaustausch denken wir nach, denn das würde beiden Einrichtungen, die im Herzen der Kirche verwurzelt sein wollen, sehr gut tun.

19. Jun 2009: Abschlussfeier Hochschullehrgang Religionspädagogik

Abschlussfeier Hochschullehrgang Religionspädagogik (19.06.09). - Am 18. Juni trafen sich die Studenten des Hochschullehrgangs Religionspädagogik mit Professor Dr. Andreas Schnider und einigen Begleitlehrerinnen...
Abschlussfeier Hochschullehrgang Religionspädagogik (19.06.09). - Am 18. Juni trafen sich die Studenten des Hochschullehrgangs Religionspädagogik mit Professor Dr. Andreas Schnider und einigen Begleitlehrerinnen zu einem Abschlusstreffen in Siegenfeld. Die Seminaristen des Leopoldinum haben gemeinsam mit den Mönchen einen kleinen Wortgottesdienst vorbereitet, den wir in der Kirche St. Ulrich in Siegenfeld gefeiert haben. Danach gab es einen gemütlichen Ausklang im Gasthof Skilitz, zu dem Prof. Schnider großzügig eingeladen hat. Mit einem kleinen Lied, dass wir auf einem gemeinsamen Lehrausgang in der Waldschule (bei Wr. Neustadt) gelernt haben, und einer Collage, die Fr. Damian im Namen der Studenten überreicht hat, wollten wir Prof. Schnider auf humorvolle Weise für sein großartiges Engagement danken. Er hat uns insgesamt zwei Jahre begleitet, davon waren eineinhalb Jahre der intensiven Vorbereitung bzw. Betreuung für das Schulpraktikum gewidmet. Für einige aus unserer Runde wird es nun "ernst" - sie werden schon ab Herbst unterrichten. Die anderen haben zumindest noch ein Jahr "Schonfrist", und wer weiß, was dann kommt? Auf jeden Fall hat es uns viel Freude gemacht, wir konnten fachlich viel lernen, in den gemeinsamen Vorbereitungsstunden uns gegenseitig ermutigen und natürlich kam auch der Humor NIE zu kurz! (dam)

12. Jun 2009: Beteiligung der Studenten an der Fronleichnamsprozession

Danke für die Beteiligung der Studenten an der Fronleichnamsprozession (12.06.09). - Viele hunderte Gläubige nahmen am 11. Juni an der Fronleichnamsprozession teil. Diese war auch deshalb so eindrucksvoll,...
Danke für die Beteiligung der Studenten an der Fronleichnamsprozession (12.06.09). - Viele hunderte Gläubige nahmen am 11. Juni an der Fronleichnamsprozession teil. Diese war auch deshalb so eindrucksvoll, weil die Seminaristen des Leopoldinum geschlossen teilnahmen, der Hochschulhofalter mit dem Blumenteppich erweckte überall größte Bewunderung! Aber auch viele andere Studierende - etwa von der Gemeinschaft der Seligpreisungen in der Hinterbrühl - nahmen an der Eucharistischen Prozession teil. Es war eindrucksvoll, einen Zug von hundert jungen Ordensleuten und Priesterstudenten vor dem Allerheiligsten zu sehen. Viele Menschen haben gesagt, dass Sie jetzt umso mehr für die jungen Priesteramtskandidaten beten werden. Fronleichnam hat den Zusammenhalt, die "Communio", unserer Studiengemeinschaft gestärkt.

12. Jun 2009: Apostolischer Nuntius Zurbriggen besichtigt Hochschulgebäude

Apostolischer Nuntius Zurbriggen besichtigt Hochschulgebäude (12.06.09). - Am Fronleichnamstag war natürlich kein Studienbetriebe; in aller Stille hat daher der Apostolische Nuntius, der Abt Gregor und...
Apostolischer Nuntius Zurbriggen besichtigt Hochschulgebäude (12.06.09). - Am Fronleichnamstag war natürlich kein Studienbetriebe; in aller Stille hat daher der Apostolische Nuntius, der Abt Gregor und das Stift besuchte, auch das Gebäude der Hochschule besichtigt. Rektor Pater Karl zeigte dem Nuntius und Sekretär Msgr. Dr. Christoph Kühn die Hörsäle und erzählte kurz die 207-jährige Geschichte, die darin gipfelte, dass Papst Benedikt XVI. die Hochschule am 28. Jänner 2007 zur Päpstlichen Hochschule erhoben hat. Mit aller Diskretion wusste der Herr Nuntius einige Worte des persönlichen Wohlwollens zu berichten, die Kardinal Ratzinger bzw. später der Heilige Vater über unsere Hochschule geäußert hat. Für uns ist alles Lob immer Beschämung und Herausforderung, weil wir wissen, dass wir im Dienst der Kirche noch viel besser werden müssen. - Natürlich wollte der Nuntius, der gebürtiger Schweizer ist, den Schweizergardisten Pius Rüegg treffen.

18. Mai 2009: Regentenkonferenz im Priesterseminar Leopoldinum

Regentenkonferenz im Priesterseminar Leopoldinum (18.05.09). - Zur jährlichen Konferenz des uns anvertrauten Priesterseminars Leopoldinum konnten Abt Gregor und Direktor P. Alkuin die Regenten von Berlin,...
Regentenkonferenz im Priesterseminar Leopoldinum (18.05.09). - Zur jährlichen Konferenz des uns anvertrauten Priesterseminars Leopoldinum konnten Abt Gregor und Direktor P. Alkuin die Regenten von Berlin, Regensburg, Vaduz, Graz-Seckau und Speyer begrüßen, ebenso die Ausbildungsverantwortlichen des Stiftes Klosterneuburg und der Passionisten. Die jährliche Konferenz dient dem Austausch zwischen Seminar und Ausbildungsverantwortlichen und Päpstlicher Hochschule, insgesamt sind ja über 20 Seminaristen im Leopoldinum, dazu noch 2 Priester. Die Konferenz stand im Zeichen der Verabschiedung von Pater Alkuin Schachenmayr, denn ab 16. Juli wird Pater Pirmin Holzschuh neuer Direktor des Leopoldinum. Pater Alkuin ist so freier für seine Hauptprofessur und das EUCist und seine zahlreichen wissenschaftlichen Tätigkeiten. An der Konferenz nahmen auch Spiritual Martin Leitner und Rektor Pater Karl Wallner teil. Buchpräsentation "Wirtschaft und Ethik" (24.05.09) - Am Donnerstag, 4. Juni 2009 findet um 19 Uhr im Wiener Akademikerbund die Präsentation des Sammelbandes "Wirtschaft und Ethik" von Prof. DDr. Herbert Pribyl statt. Das Buch erhält überall gute Kritiken, weil es eine gediegene Aufarbeitung eines derzeit brennenden Themas darstellt. Denn die Wirtschaftskrise ist ja letztlich das Produkt eines "nicht-ehtischen" Verhaltens. Hauptthema ist in dem Buch die Österreichische Schule der Nationalökonomie und die Wiener Schule der Naturrechtsethik. Bei der Präsentation wird es auch Impulsreferate von Abt Gregor und Mitautor Mag. Christian Zeitz geben, natürlich auch die Gelegenheit zur Diskussion. Um Anmeldung an der angegebenen Adresse wird gebeten. Inhalt und Bestellung des Buches hier. [gallery link="file" ids="1538"]

12. Mai 2009: Pater Mag. Pirmin Holzschuh wird neuer Direktor

Pater Mag. Pirmin Holzschuh wird neuer Direktor des Priesterseminars Leopoldinum (12.05.09). - Mit Zustimmung der österreichischen Bischöfe hat Abt Gregor ab 14. Juli einen neuen Direktor für das uns...
Pater Mag. Pirmin Holzschuh wird neuer Direktor des Priesterseminars Leopoldinum (12.05.09). - Mit Zustimmung der österreichischen Bischöfe hat Abt Gregor ab 14. Juli einen neuen Direktor für das uns anvertraute "Überdiözesane Priesterseminar Leopoldinum Heiligenkreuz" ernannt: Pater Pirmin ist vielen als eifrig sorgender Gästepater des Stiftes bekannt, er ist eine profilierte Priesterpersönlichkeit, 41 Jahre alt. Er löst Pater DDr. Alkuin Schachenmayr ab, der als Gründungsdirektor das Leopoldinum nach dem Wechsel von Pater Michael Hösl leitete. Unter ihm wurden die Statuten vom Heiligen Stuhl approbiert und ein nahtloser Übergang vom Rudolphinum zum Leopoldinum hergestellt. Pater Alkuin ist ja zugleich Vizerektor der Hochschule und hat eine der Hauptprofessuren inne, er leitet das EUCist und macht zudem in Wien ein Drittstudium in Archivwissenschaft. Daher ist die Hochschule sehr erfreut, dass er wieder freier ist für die Wissenschaft! Pater Pirmin wünschen wir als neuem jungen Regens Gottes Segen und viel Freude mit den wunderbaren Priesteramtskandidaten, die bei uns studieren.

12. Mai 2009: ITI Gaming übersiedelt nach Trumau

ITI Gaming übersiedelt nach Trumau (12.05.09). - Das "Internationale Theologische Institut ITI" übersiedelt von Gaming nach Trumau. Den Baugrund hat das ITI vom Stift Heiligenkreuz erworben, ebenso das...
ITI Gaming übersiedelt nach Trumau (12.05.09). - Das "Internationale Theologische Institut ITI" übersiedelt von Gaming nach Trumau. Den Baugrund hat das ITI vom Stift Heiligenkreuz erworben, ebenso das alte Wasserschloss gegen Baurechtsvertrag. Die Grundsteinlegung für 77 Wohnungen, die für diese auf Ehe und Familienfragen spezialisierte Theologische Hochschule elementar wichtig ist, fand unter höchster Feierlichkeit am Montag, 11. Mai statt. Kardinal Schönborn, Bischof Küng, Landeshauptmann Pröll, Altlandeshauptmann Siegfried Ludwig, Abt Gregor, Abt Michael Prohazka und sonst noch fast das gesamte "Who-is-Who" der politischen und kirchlichen Prominenz nahmen an der Grundsteinlegungsfeier teil. Unsere Hochschule hat nichts direkt mit dem ITI zu tun, es ist aber doch bedeutungsvoll, dass diese nun geographisch näher liegt als in Gaming.

1 108 109 110 111 112 118

Mehr zur Hochschule Heiligenkreuz:

Studentisches Leben &
Wohnen in Heiligenkreuz

Informationen

Erfahren Sie mehr
über unsere Institute

Zur Institutübersicht

Priester für das
21. Jahrhundert

Jetzt Unterstützen

Fotos & Impressionen
Hochschule Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Professoren
aus Überzeugung

Lehrende Übersicht

Immatrikulation für
Studienanfänger

Hochschule Heiligenkreuz