22. Mai 2019: Immer wieder auch Besucher an der Hochschule

Die eigentliche Touristenattraktion ist natürlich das Stift Heiligenkreuz. Aber auch die Hochschule wollen Besucher immer wieder sehen und kennen lernen. Vor allem Freunde und Spender sind interessiert. Die Hochschule ist nicht nur ein akademischer Ort, sondern in gewisser Hinsicht auch ein Glaubenszentrum, das ausstrahlt. Wo sieht man schon so viele junge, motivierte und gläubige Studierende, von denen sich viele darauf vorbereiten Priester zu werden!?
Foto: Generalsekretär Pater Johannes Paul zeigt einer Gruppe aus dem Mostviertel die Hochschule.

16. Mai 2019: Pater Pius Maurer zum Abt von Lilienfeld gewählt

Am 16. Mai 2019 hat die Gemeinschaft der Zisterzienser im Stift Lilienfeld, unter Vorsitz von Abtpräses Maximilian Heim, Pater Pius Maurer zum 66. Abt ihres Klosters gewählt. Abt Pius Maurer hat sein Theologiestudium an der Hochschule Heiligenkreuz gemacht und viele Jahre als Mitglied des Instituts für Liturgiewissenschaft und Kirchenmusik und als Professor für Liturgiewissenschaft an der Hochschule gewirkt. Es ist eine Freude, dass ein Absolvent der Hochschule und ein langjähriger Lehrender zu einer so verantwortungsvollen Aufgabe berufen wurde. Wir wünschen Abt Pius und der Gemeinschaft von Lilienfeld Gottes Segen und eine gute und fruchtbare Zukunft!

20. Mai 2019: P. Johannes Nebel über Leo Scheffczyk

Am Montag, 20. Mai 2019 um 19.15 Uhr wird unsere „Vortragsreihe 7über7″ mit dem letzten Vortrag in diesem Semester abgeschlossen. P. Johannes Nebel referiert über: „Eucharistie und Materie. Leo Scheffczyks Theologie der eucharistischen Wandlung im Lichte einiger Aspekte der neueren Diskussion.“

„Aus säkularem Blickwinkel kann man die christliche Botschaft solange bequem tolerieren, wie ihre Kernwahrheiten – z.B. Menschwerdung, Erlösungstod, Auferstehung und Himmelfahrt Christi – unausgesprochen und unterschwellig für ’nicht ganz wirklich‘ gehalten werden: Überwiegt die Empfindung bloßer ‚Ideen‘, kann man das Christliche recht friedlich in moderne Meinungsvielfalt untermischen. Was aber nur gedankliche Anregung ist, hat keine missionarische Kraft. Das macht klar: Um die ‚Wirklichkeit‘ müssen wir im gläubigen Denken ringen, nur dann wird Neuevangelisierung „Salz der Erde“ (Mt 5,13)!
Dieser Vortrag geht vom Denken des großen oberschlesischen Dogmatikers und Kardinals Leo Scheffczyk (1920-2005) aus, dessen Nachlass der Referent in Bregenz verwaltet. Der Bezug zur Wirklichkeitsfrage wird erschlossen anhand der eucharistischen Wandlung, die Scheffczyk in einem brillanten frühen Aufsatz mit der „materiellen Welt“ konfrontierte. Leider sind seine Gedanken in den folgenden Jahrzehnten – bis heute – praktisch vergessen worden. Dagegen hat ein von Bernhard Welte (1906-1983) angestoßenes, von der Philosophie Heideggers mitgeprägtes Eucharistieverständnis in moderner Theologie einen Siegeszug angetreten. Spannend ist, wie der nunmehrige Passauer Bischof Stefan Oster in seiner Habilitationsschrift Erträge dieser Grundrichtung – von Gadamer herkommend – in großer Zusammenschau differenziert mit Thomas von Aquin konfrontiert. Wieweit wird das bei Scheffczyk Aufzeigbare darin eingeholt?“

Der Vortrag ist wie immer im Anschluss an die Montagsmesse um 18 Uhr, beginnt um 19.15 Uhr und findet im Bernhardinum statt.

16. Mai 2019: Tagung ‚Rom. Die ewige Stadt‘

Studientag des Ausbildungsinstituts für biblische Archäologie und biblische Reisen am 16. Mai 2019 ab 9 Uhr im Bernhardinum der Hochschule. Referenten sind: Friedrich Schipper, Martin Waiguny (Präsentation des postgradualen Lehrgangs ‚Biblische Reisen‘), Martin Schöffberger (Rom als Studiengegenstand und Pilgerziel), Johann Stockenreiter (Auf den Spuren Kaiser Konstantins), Reinhard Knittel (Die päpstliche Kurie), Rainer Murauer (Papstregister und Nuntiaturberichte), Christian Wiesner (Posttridentinisches Papsttum und Römische Kurie), Christoph Egger (Päpstliches Urkundenwesen) und Michael Hesemann (Die Reliquien der ewigen Stadt). Anmeldungen und Informationen: tagungen@hochschule-heiligenkreuz.at

10.-11. Mai 2019: Tagung ‚Die Stunde des Laien‘

Von 10.-11. Mai 2019 findet im Kaisersaal eine interessante Tagung der Hochschule mit dem Titel ‚Die Stunde des Laien. Zwischen Vergessen und Erinnern – Väter der modernen Laienfrage‘ statt. Referenten sind Bischof Rudolf Voderholzer, Christoph Binninger, Wolfgang Klausnitzer, Pater Karl Wallner, Pater Justinus Pech und Weihbischof Herwig Gössl. Aus unterschiedlichen Perpektiven wird auf das Verhältnis von Klerikern und Laien in der Kirche geschaut und die spezifische Berufung der Laien in der Kirche in den Blick genommen. Informationen zur Tagung finden Sie hier.
Foto: Die Referenten der Tagung.

9. Mai 2019: Fußballturnier der Studenten

Die Studenten der Hochschule Heiligenkreuz haben ein Fußballturnier organisiert, das trotz Regenwetter gut gelaufen ist. Die Teams ergaben sich aus den Studentenheimen Alland und Mayerling, dem Priesterseminar und dem Stift Heiligenkreuz. Das Stift Heiligenkreuz Team hat gewonnen. Fairerweise muss man aber dazu sagen, dass es fast ausschließlich aus Legionären aus Vietnam bestand. Wir gratulieren den Gewinnern und allen, die teilgenommen haben. Neben dem vielen Studieren tut Bewegung dem Leib und der Seele gut!

8. Mai 2019: Papst Franziskus wünscht Gottes Segen

Anlässlich der Pensionierung von unserer langjährigen Sekretariatsdirektorin Waltraud Hohlagschwandtner war Rektor em. Pater Karl Wallner mit ihr und einigen Mitarbeitern in Rom. Am Mittwoch, 08. Mai gab es eine Begegnung mit Papst Franziskus im Rahmen der Generalaudienz. Der Papst bekam einen Hochschul-Pullover geschenkt und wünschte der Hochschule Heiligenkreuz Gottes Segen!
Foto: Rektor em. Pater Karl mit einem Großteil des Hochschul-Teams beim Papst

4. Mai 2019: Rektor Pater Wolfgang Buchmüller würdigt Papst em. Benedikt XVI.

Rektor Pater Wolfgang Buchmüller hat sich mit einem Beitrag unter dem Titel ‚Klares Denken, klare Sprache‘ in der deutschen Tagespost zu Wort gemeldet. Darin analysiert er das jüngste Schreiben von Papst em. Benedikt XVI. zum Skandal des Missbrauchs in der Kirche, würdigt diesen Beitrag und ordnet ihn in den gesamtgesellschaftlichen und kirchlichen Kontext ein. Hier der Artikel zum Nachlesen.
Foto: Rektor Pater Wolfgang.

2. Mai 2019: Hochschulausflug in das Weinviertel

Einmal im Jahr macht die Gemeinschaft der Hochschule einen Ausflug. Diesmal ging es in das nördliche Niederösterreich; ins Weinviertel. In Asparn/Zaya feierten wir die Heilige Messe und besuchten das MAMUZ Museum der Ur- und Frühgeschichte. Nach dem Mittagessen in Staatz gab es Führungen durch den Weinort Poysdorf und die gemeinsame Vesper in der dortigen Pfarrkirche. Solche Tage stärken die Gemeinschaft und das Miteinander.
Foto: im MAMUZ: so groß war ein Mammut.

30. April 2019: Großes Dank- und Patenfest!

Das Dank- und Patenfest der Hochschule Heiligenkreuz ist ein großes Vergelt’s Gott an alle Spender, Freunde und Unterstützer! Die sollen „ihre“ Hochschule sehen und die Studenten und die Lehrenden kennen lernen. Gestern war das Dank- und Patenfest der Hochschule Heiligenkreuz. Trotz starkem Regen sind viele Freunde und Untersützer gekommen – manche sogar von weit her. Manche sind extra aus Deutschland hergefahren. Die Studenten haben großartige Beiträge geboten! Der Vocation Music Award wurde von den Initiatoren vorgestellt. Martin und Regina Schwertführer vom ‚Weingut 47er‚ wurden von Abt und Großkanzler Maximilian Heim und Rektor Pater Wolfgang Buchmüller zu Ehrensenatoren der Hochschule ernannt!
Foto: herzliche Atmosphäre beim Patenfest der Hochschule Heiligenkreuz.

27. April 2019: große Freude – vier Absolventen zu Priestern geweiht!

Heute war ein großer Fest- und Freudentag für uns alle! Am Vorabend zum Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit hat Kurienerzbischof Georg Gänswein vier Absolventen der Hochschule Heiligenkreuz durch Handauflegung und Gebet zu Priestern geweiht. Pater Isaak Käfferlein (25) aus Franken in Deutschland, Pater Georg Winter (25) aus dem Burgenland, Pater Aelred Davies (63) aus England und Herr Fabian Eibl (26) von den Augustiner Chorherren wurden zu Priestern der Kirche geweiht. Gott segne ihren Dienst und schenke ihrem Wirken Fruchtbarkeit und Gnade. Hier gibt es Fotos von der Weihe. Sogar der ORF hat über das große Ereignis berichtet. Die wunderbare Predigt von Erzbischof Gänswein kann man sich hier anhören. Gerade unsere Zeit braucht mutige und demütige, überzeugende und frohe Künder des Evangeliums und Ausspender der Sakramente. Mögen die neuen Priester Gott zu den Menschen und die Menschen zu Gott bringen!
Foto: Freude nach der Priesterweihe von Pater Isaak, Pater Georg, Pater Aelred und Herrn Fabian.

6. April 2019: Tagung ‚Frieden bedeutet mehr als Nicht-Krieg‘

Mehr als 200 Menschen sind heute zu der von Vizerektor Pater Marian organisierten Tagung „Frieden bedeutet mehr als ‚Nicht-Krieg‘ – Im Krieg ist Wahrheit das erste Opfer“ gekommen. Das Interesse war riesig, denn die Referenten waren besonders: Kardinal Louis Raphael Sako, Patriarch von Babylon und Erzbischof im Irak, sprach über das Verhältnis der Christen zu den Muslimen im Nahen Osten, der Chefankläger des Internationalen Gerichtshofes in Den Haag sprach über seine Arbeit in der internationalen Verfolgung von Kriegsverbrechern, die Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi referierte über die Situation von Frauen im Iran und der Historiker Peter Wiesflecker beleuchtete die Friedensbemühungen von Kaiser Karl im Ersten Weltkrieg.
Foto: Gruppenfoto mit den Referenten.

5. April 2019: Vergelt’s Gott Waltraud Hohlagschwandtner

Nach mehr als 20 Jahren als Hochschul-Sekretariatsdirektorin geht unsere allseits geschätzte Frau Waltraud Hohlagschwandtner in die wohl verdiente Pension. Heute haben Lehrende, Studenten und Mitarbeiter Danke und Vergelt’s Gott gesagt. Im Klostergasthof gab es eine große Verabschiedungsfeier zu der Abt und Großkanzler Maximilian, Rektor Pater Wolfgang, sein Vorgänger Pater Karl und viele andere gekommen sind. Frau Hohlagschwandter hat ihre Arbeit mit viel Fachwissen, Herzlichkeit und einem mütterlichen Herzen gemacht. Wir alle verdanken ihr und ihrem Einsatz sehr viel! Danke, Gottes Segen für den weiteren Weg und auf ein hoffentlich häufiges Wiedersehen an der Hochschule.

2. April 2019: Neue Hochschulsekretärin Anita Pichlhöfer

Frau Waltraud Hohlagschwandtner gehört zur Hochschule wie kaum jemand anderer: Seit über 20 Jahren leitet sie das Sekretariat und steht Lehrenden und Studierenden mit Rat und Tat zur Seite. Nun steht sie vor dem Schritt in den wohlverdienten Ruhestand. Ihre Nachfolgerin Anita Pichlhöfer wird schon seit mehreren Wochen von ihr eingeschult und hat gut in ihre neue Aufgabe gefunden. Gemeinsam mit David Haselmayer wird sie das Sekretariat am Laufen halten. Vergelt’s Gott der scheidenden Hochschulsekretärin und Gottes Segen der neuen!
Foto: Beratungsgespräch mit einem Studenten – Freundlichkeit an oberster Stelle

9. März 2019: Leitungsteam der Hochschule steht

Am Freitag, 8. März, fanden wichtige Sitzungen mit Entscheidungen statt, die die Hochschule Heiligenkreuz in den kommenden Jahren prägen werden. In der Hochschulkonferenz wurde Prof. P. DDr. Marian Gruber zum Vizerektor gewählt. Prof. Msgr. Dr. Rupert Stadler wurde vom Senat zum Studiendekan gewählt und ist damit Ansprechpartner in allen studientechnischen Angelegenheiten. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Klausnitzer wurde zum Forschungsdekan gewählt und hat damit die Aufgabe die wissenschaftliche Qualität und die theologische Forschungstätigkeit der Hochschule zu fördern und zu verbessern. Gottes Segen und viel Kraft dem neuen Team rund um Rektor Pater Wolfgang.
Foto (v.l.): Studiendekan Rupert Stadler, Rektor Pater Wolfgang, Großkanzler Abt Maximilian, Vizerektor Pater Marian und Studentenseelsorger Pater Florian. Prof. Klausnitzer war nicht da, hat die Wahl aber angenommen.

5. März 2019: Pater Wolfgang als Rektor feierlich empfangen

Offiziell ist Pater Wolfgang Buchmüller schon seit Jänner 2019 unser neuer Rektor. Am Montag fand aber jetzt noch ein offizieller Festakt mit den Studenten und Lehrenden der Hochschule Heiligenkreuz statt. Großkanzler und Abt Maximilian Heim verlas die Ernennungsdekrete auf Latein und auf Deutsch und unter begeistertem Applaus wurde dem neuen Rektor die Kette als Zeichen seines Amtes überreicht. Diese Kette wird bei feierlichen Anlässen wie der Sponsionsfeier getragen. Wir wollen alles tun, damit die jungen Menschen, die bei uns studieren eine gute, fundierte, kirchliche und zukunftsweisende Theologie lernen können.

2. März 2019: Viel Interesse an der Transzendentalien-Tagung

Dieser Tage findet an der Hochschule Heiligenkreuz eine hochinteressante wissenschaftliche Tagung statt: Der Titel: ‚Das Sein, das Gute und das Wahre – zur Aktualität der Lehre von den Transzendentalien.‘ Als Vortragende konnten unter anderem William J. Hoye, Wouter Goris, Rocco Buttiglione, Berthold Wald, Rudi Te Velde, Rolf Darge und Anna Jani gewonnen werden. Organisiert wurde die Tagung von Prof. Dr. Christoph Böhr. Das Interesse ist sehr groß. Die Beiträge und Ergebnisse der zweitägigen Tagung werden in einem Buch veröffentlicht werden.
Foto: Abt Maximilian und Rektor Pater Wolfgang Buchmüller mit den Referenten.

4. Feb. 2019: Amtsübernahme durch den neuen Rektor Pater Wolfgang Buchmüller

30. Jän. 2019: Wir haben einen neuen Rektor!

Abt Maximilian Heim, Abt von Stift Heiligenkreuz und Großkanzler der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, hat nach Bestätigung durch die päpstliche Kongregation für das katholische Bildungswesen Prof. Pater Dr. habil. Wolfgang Buchmüller zum Rektor der Hochschule Heiligenkreuz ernannt. Er folgt in dieser Aufgabe unserem Prof. Pater Dr. Karl Wallner nach, der die Hochschule seit 1999 leitete und der neben seiner Tätigkeit als Nationaldirektor für die päpstlichen Missionswerke als Professor für Dogmatik und Sakramententheologie an der Hochschule bleiben wird. Pater Wolfgang Buchmüller kam 1964 zur Welt, trat 1991 in Heiligenkreuz ein und wurde 1996 zum Priester geweiht. Er promovierte und habilitierte sich im Fach ‚Theologie der Spiritualität’ an der Universität Wien. Seit 2001 lehrt er Spirituelle Theologie und Ordensgeschichte an der Hochschule Heiligenkreuz, seit 2007 ist Vorstand des Instituts für Spirituelle Theologie und Religionswissenschaft der Hochschule Heiligenkreuz, seit 2015 Forschungsdekan und seit 2016 gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz Herausgeber von ‚Ambo’, dem Jahrbuch der Hochschule Heiligenkreuz, sowie Leiter des Lizentiatsstudiengangs ‚Spiritualität und Evangelisierung’. Nebenbei war und ist Pater Wolfgang in verschiedenen Bereichen der Seelsorge engagiert, insbesondere bei der Gründung eines Zisterzienserklosters in Sri Lanka und in der Flüchtlingsseelsorge. Den Lebenslauf von Pater Wolfgang finden Sie hier. Mit Zustimmung von Abt Maximilian hat Pater Wolfgang Doz. Pater Dr. Johannes Paul Chavanne zum ‚Generalsekretär der Hochschule Heiligenkreuz‘ ernannt. Er wird mit dem neuen Rektor zusammenarbeiten und die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising und Organisation verantworten. Weitere Informationen und Stellungnahmen finden Sie hier.
Foto: Abt Maximilian mit Rektor Pater Wolfgang und Generalsekretär Pater Johannes Paul

Und hier geht es zum „Archiv“

Hier geht es zu einer Übersicht aller Meldungen von 2018. Es handelt sich aber nicht um eine Chronik, da nicht alles, was sich an und um die Hochschule Heiligenkreuz tut, auf die Homepage gestellt werden kann… Unter „Willkommen“ finden Sie die Archiveinträge aller Jahre ab 2007.