4. März 2019: Prof. Reiser über die Verklärung Jesu

Am Montag, 4. März 2019 um 19.15 Uhr startet auch unsere „Vortragsreihe 7über7″ in das neue Semester. Prof. Dr. Marius Reiser referiert über: „Die Verklärung Jesu (Mk 9,2-10) — historisch und symbolisch betrachtet“.

„Der 6. August ist in der westlichen Tradition nur ein partikularer Feiertag, während der Osten das Fest der Metamorphose zu den zwölf großen Kirchenfesten zählt. Was hat diese Erzählung zu bedeuten? Ist es eine schöne Legende? Eine vordatierte Ostergeschichte? Oder müssen wir mit einer wirklichen Begebenheit dieser Art im Leben Jesu rechnen? Symbolische Betrachtungen knüpfen vor allem am Element des Berges an, auf dessen Gipfel man zur Schau der göttlichen Herrlichkeit Christi gelangt. Ist eine solche Schau auch heute noch möglich?“

Der Vortrag ist wie immer im Anschluss an die Montagsmesse um 18 Uhr, beginnt um 19.15 Uhr und findet im Bernhardinum statt.

Kommentare sind geschlossen.