Archiv 2011

Aktuelles:


21. Mai 2011: Dank an unsere Professorinnen und Professoren

Dank an unsere Professorinnen und Professoren (21.05.11.) - Unsere Hochschule ist auch deshalb so "beliebt", weil sie eine familiäre Atmosphäre hat. Mit 180 Studierenden geht das auch nicht mehr automatisch, das liegt auch daran, dass es ein gutes Klima zwischen Studierenden...
Dank an unsere Professorinnen und Professoren (21.05.11.) - Unsere Hochschule ist auch deshalb so "beliebt", weil sie eine familiäre Atmosphäre hat. Mit 180 Studierenden geht das auch nicht mehr automatisch, das liegt auch daran, dass es ein gutes Klima zwischen Studierenden und Lehrenden gibt. Immer wieder muss man darauf hinweisen, dass die Hochschule finanziell nur deshalb überleben kann, weil die externen Lehrenden es "um Gottes Lohn", gegen eine geringe Aufwandentschädigung (Fahrtspesen) tun. Die Mönche unterrichten sowieso umsonst. Was an Spenden reinkommt, geht entweder als Stipendien an die Studenten oder in den Lehrbetrieb. Gott-sei-Dank ist in den letzten Jahren eine große Hilfsbereitschaft zu spüren.

21. Mai 2011: Ersten Zisterzienser aus Vietnam empfingen Diakonenweihe

Geschafft! Die ersten Zisterzienser aus Vietnam empfingen die Diakonenweihe (21.05.11.) - Am 15. Mai empfingen die ersten 2 (von insgesamt 8) Vietnamesen, die an unserer Hochschule studieren im Stift Schlierbach die Diakonenweihe durch Bischof Ludwig Schwarz. Stift Schlierbach...
Geschafft! Die ersten Zisterzienser aus Vietnam empfingen die Diakonenweihe (21.05.11.) - Am 15. Mai empfingen die ersten 2 (von insgesamt 8) Vietnamesen, die an unserer Hochschule studieren im Stift Schlierbach die Diakonenweihe durch Bischof Ludwig Schwarz. Stift Schlierbach hat die beiden jungen Zisterzienser aus Vietnam kräftig unterstützt, beide werden an der Hochschule demnächst mit dem "Magister theologiae" abschließen: Eine schwierige Sache, denn zunächst mussten sie gut Deutsch lernen, dann Latein, Griechisch, Hebräisch, dann das ganze Studium! In Schlierbach fanden sie auch Mitbrüder, die sie gut unterrichtet haben, sodass sie wirklich schön Deutsch sprechen. In Heiligenkreuz haben wir noch 6 wir nennen sie liebevoll unsere "Vietnamesischen Märtyrer", weil es doch sehr schwer sein muss, so fern von der Heimat in einer so anderen Kultur zu leben. Sie sind uns alle sehr ans Herz gewachsen, wir freuen uns, dass die ersten jetzt die Weihe erreichen...

21. Mai 2011: Gelungene Tagung über das Hohelied

Gelungene Tagung über das Hohelied (21.05.11.) - Als gelungen kann man die Tagung über das Hohelied bezeichnen, die Prof. P. Dr. Buchmüller und Prof. Dr. Willi mit ihren jeweiligen Instituten veranstalteten. Schon allein, dass über 100 Teilnehmer gekommen waren, ist...
Gelungene Tagung über das Hohelied (21.05.11.) - Als gelungen kann man die Tagung über das Hohelied bezeichnen, die Prof. P. Dr. Buchmüller und Prof. Dr. Willi mit ihren jeweiligen Instituten veranstalteten. Schon allein, dass über 100 Teilnehmer gekommen waren, ist ein Erfolg! Die zweitägige Tagung bot ein buntes Spektrum von Referaten, die sich aus dogmatischer, philosophischer, exegetischer, auslegungsgeschichtlicher und spiritueller Perspektive mit dem "Canticum canticorum" beschäftigen. Es handelt sich immerhin um die Schrift des Alten Testamentes, die sowohl von den Juden als auch von den Christen am meisten geschätzt und kommentiert wurde, sah man in ihr doch eine Schilderung der Liebe zwischen Gott und Israel, zwischen Christus und der Kirche. Berührt haben uns die Schilderungen des Judaisten Prof. Dr. Bernhard Dolna, wonachin der Shoah viele Juden mit dem Vers des Hohenliedes "Er küsse mich mit dem Kuss seines Mundes" in den Tod gegangen sind...

20. Mai 2011: 18 Priesterweihen der Absolventen

Wir freuen uns über 18 Priesterweihen von Absolventen unserer Hochschule (20.05.11.) - Der Juni ist für uns immer eine Art Erntedankfest an Gott, wenn die Studentinnen und Studenten die Diplomprüfungen erfolgreich ablegen, und - was noch wichtiger ist - die Priesterweihe...
Wir freuen uns über 18 Priesterweihen von Absolventen unserer Hochschule (20.05.11.) - Der Juni ist für uns immer eine Art Erntedankfest an Gott, wenn die Studentinnen und Studenten die Diplomprüfungen erfolgreich ablegen, und - was noch wichtiger ist - die Priesterweihe gespendet wird. Heuer sind es 18 Absolventen bzw. ehemalige Studenten, die geweiht werden. Unter ihnen 5 Heiligenkreuzer, 1 Mitbruder auf Sri Lanka, 1 Benediktiner, 1 Franziskaner, 1 Passionist und 9 Diözesanpriester. Wir bitten um das Gebet für die jungen Männer, die es oft nicht leicht hatten, in den priesterlichen Dienst zu gelangen. Die Weihe ist nach katholischem Dogma keine Gnade, die man für sich selbst empfängt, sondern man empfängt sie als unauslöschliches Prägemal, um Christi Diener zu werden. Priester ist man auf ewig, darum brauchen die Geweihten auch besonders das Gebet, dass sie ihren Dienst würdig und treu ausüben.

17. Mai 2011: Große österreichische Seminaristentreffen in Heiligenkreuz

Vorbereitung für das große österreichische Seminaristentreffen in Heiligenkreuz laufen (17.05.11.) - Alle österreichischen und südtiroler Seminaristen werden sich von 3.-5. Juni in Heiligenkreuz treffen. Gastgeber ist das Priesterseminar Leopoldinum und das Stift....
Vorbereitung für das große österreichische Seminaristentreffen in Heiligenkreuz laufen (17.05.11.) - Alle österreichischen und südtiroler Seminaristen werden sich von 3.-5. Juni in Heiligenkreuz treffen. Gastgeber ist das Priesterseminar Leopoldinum und das Stift. Immerhin sind das ca. 120 junge Männer, die sich auf das Priestertum vorbereiten. Es wird eine sehr große Sache, denn der Apostolische Nuntius Stephan Peter Zurbriggen sowie Kardinal Paul Josef Cordes haben ihr Kommen zugesagt. Sobald Direktor Pater Pirmin das offizielle Programm bekanntgibt, werden wir es hier veröffentlichen. Es wird sehr bunt, mit Vorträgen, Ausflügen, gutem Essen und Fußballspielen. Wir hoffen auf gutes Wetter und gute Stimmung. Für das "junge" Überdiözesane Priesterseminar Leopoldinum (von 1976-2007: Rudolphinum unter Regensburger Leitung, ab 2007: Leopoldinum unter unserer Leitung) ist das eine hohe Ehre, das die österreichischen Priesteramtskandidaten uns zum Ort des jährlichen Treffens gewählt haben.

8. Mai 2011: Gebet für die Hochschule

"Unter Deinen Schutz und Schirm..." Gebet für die Hochschule (08.05.11.)- Derzeit braucht die Hochschule besonders intensiv die Hilfe von oben, deshalb haben wir auch bei der Wallfahrt nach Mariazell am 5. Mai unsere Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens erneuert. Mit 180...
"Unter Deinen Schutz und Schirm..." Gebet für die Hochschule (08.05.11.)- Derzeit braucht die Hochschule besonders intensiv die Hilfe von oben, deshalb haben wir auch bei der Wallfahrt nach Mariazell am 5. Mai unsere Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens erneuert. Mit 180 Studenten platzt die Hochschule räumlich aus allen Nähten. 17 Absolventen empfangen heuer die Priesterweihe... Alles sehr schön, aber zugleich ein großer Auftrag vom Himmel! Der Rektor arbeitet derzeit an einem Dossier für die Bildungskongregation, um weitere Schritte zum Ausbau der Studien, des Professorenkollegiums, der Institute usw. einzuleiten. Schon Abt Gregor hat viele mutige Umbesetzungen gemacht - und Abt Maximilian setzt dies nun ebenso mutig fort -, um Mitbrüder für die Lehrtätigkeit freizubekommen von pastoralen Verpflichtungen. Lehrbetrieb, Tagungen und Publikationen laufen gut, aber wir müssen in der Forschung stärker werden. Für unsere Bibliothek ist eine völlig Neustrukturierung angedacht. Dass es uns von den Berufungen her und von den steigenden Studentenzahlen so "gut" geht, sehen wir nicht als Ehre, sondern als Auftrag Gottes, noch mehr für die Kirche und die Priesterausbildung zu tun. So gehen unsere Bitten auch an Ihn, dass Eruns vielleicht hilft, die finanziellen Mittel aufzubringen, denn ein räumlicher Ausbau der Hochschule (Stockwerk mit 560 Quadratmeter auf dem rechten Gebäudeflügel) ist dringend notwendig... Wir bitten auch unsere Freunde ums Gebet.

6. Mai 2011: Hochschulausflug nach Mariazell, Kernhof und Stift Lilienfeld

Hochschulausflug nach Mariazell, Kernhof und Stift Lilienfeld (06.05.11.) - Der Hochschulausflug war heuer bewusst als Wallfahrt konzipiert, da die Hochschule sich mit dem neuen Großkanzler Abt Maximilian ganz bewusst dem Schutz der Gottesmutter anheimstellen wollte. Bei...
Hochschulausflug nach Mariazell, Kernhof und Stift Lilienfeld (06.05.11.) - Der Hochschulausflug war heuer bewusst als Wallfahrt konzipiert, da die Hochschule sich mit dem neuen Großkanzler Abt Maximilian ganz bewusst dem Schutz der Gottesmutter anheimstellen wollte. Bei einem festlichen Gottesdienst am Gnadenalter erneuerte der Herr Abt die Weihe unserer Hochschule an das Unbefleckte Herz Mariens. Wir wurden liebevoll von Pater Superior Karl Schauer begrüßt. Dann ging es zu einer originellen Sache weiter: Im Kernhof in der Nähe von Mariazell gibt es ein "Kameltheater", wir haben dort eine lustige Show mit Kamelen und die Besichtigung von weißen Tigern genossen. Abschluss war eine Vesper im Stift Lilienfeld, wo uns Abt Matthäus (auf dem Foto mit Abt Maximilian) humorvoll begrüßte und uns die Schönheiten seines Stiftes zeigt. Es war ein gesegneter Tag!

4. Mai 2011: Gute Gemeinschaft beim Seminaristentreffen

Gute Gemeinschaft beim Seminaristentreffen spürbar (04.05.11.) - Das Seminaristentreffen macht uns viel Freude. Es ein buntes Programm, viel Geistliches, viel Freizeit, viele Ausflüge (Seegrotte Hinterbrühl, Tierpark Sparbach), viel Sport (das Leopoldinum hat beim Fußball...
Gute Gemeinschaft beim Seminaristentreffen spürbar (04.05.11.) - Das Seminaristentreffen macht uns viel Freude. Es ein buntes Programm, viel Geistliches, viel Freizeit, viele Ausflüge (Seegrotte Hinterbrühl, Tierpark Sparbach), viel Sport (das Leopoldinum hat beim Fußball gewonnen...) und frohe Gemeinschaft. Am Samstag gab es eine Festmesse mit dem Herrn Abt in Konzelebration mit Regenten, Subregenten und Spiritualen. Am Abend gab es einen Grillabend im Garten des Leopoldinum, nach dem Essen hat der Regen die Gemütlichkeit nicht zerstört, denn da plauderte und feierte man einfach in den Räumen und Gängen des Leopoldinums weiter. Es ist eine Freude zu sehen, dass so nette und normale junge Leute vom lieben Gott den Ruf erhalten haben, Priester zu werden.

2. Mai 2011: Abschied der Barmherzigen Schwestern

Alland: Abschied der Barmherzigen Schwestern nach 122 Jahren - Projekt "Studentenheim Johannes Paul II." (02.05.11.) - Alland ist nur 3 Kilometer von Heiligenkreuz entfernt, jetzt wird dort ein Studentenheim für die Hochschule eingerichtet. Am 29. April wurden die Barmherzigen...
Alland: Abschied der Barmherzigen Schwestern nach 122 Jahren - Projekt "Studentenheim Johannes Paul II." (02.05.11.) - Alland ist nur 3 Kilometer von Heiligenkreuz entfernt, jetzt wird dort ein Studentenheim für die Hochschule eingerichtet. Am 29. April wurden die Barmherzigen Schwestern nach 122 Jahren Präsenz in Alland feierlich verabschiedet. Sie hatten dort den Kindergarten betreut, zuletzt in einem Schwesterntrakt gewohnt. Bischofsvikar P. Amadeus Hörschläger, Abt Maximilian, Rektor P. Karl und Dechant Josef Kantusch feierten den Gottesdienst. Es gab bewegende Dankansprachen. Die Schwestern freuen sich mitten in allem Abschiedsschmerz, dass das Haus in Zukunft in geistlicher Verwendung bleibt: Die Hochschule Heiligenkreuz wird es von der Gemeinde Alland mieten und als "Studentenheim Johannes Paul II." betreiben. Es ist geräumig, mit 11 Zimmern. Prof. P. DDr. Marian Gruber wird im Haus wohnen und es als Direktor leiten. Ein wichtiger Schritt für unsere Hochschule!

2. Mai 2011: Hochschule betreibt eigenes Studentenheim

Hochschule betreibt ab Herbst 2011 ein eigenes Studentenheim in Alland (02.05.11.) - Ab September 2011 wird die Hochschule ein eigenes Gästehaus betreiben, und zwar in Alland. Leider gehen dort die Barmherzigen Schwestern, die einen Trakt des jetzigen Landeskindergartens...
Hochschule betreibt ab Herbst 2011 ein eigenes Studentenheim in Alland (02.05.11.) - Ab September 2011 wird die Hochschule ein eigenes Gästehaus betreiben, und zwar in Alland. Leider gehen dort die Barmherzigen Schwestern, die einen Trakt des jetzigen Landeskindergartens bewohnt haben, nach über 100-jähriger Präsenz weg. Die Hochschule wird diesen Schwesterntrakt von der Gemeinde mieten und dort das "Studentenheim Johannes Paul II." einrichten. Es können dort 11 Studenten wohnen, gedacht ist vor allem an Ordensleute, Seminaristen (auf Freisemester) oder sonstige männliche Studierende. Der Schwesterntrakt bleibt so in "geistlicher Verwendung", es gibt dort auch eine geräumige Kapelle, einen großen Speisesaal, Gemeinschaftsräume usw. Nähere Information dazu beim Rektor der Hochschule.

1 2 3 8

Informationen

Kontakt Hochschule Heiligenkreuz

Rufen Sie uns an:
+43 (0) 2258 8703 145

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Mo - Do:

08:00 - 16:00 Uhr

Fr:

08:00 - 12:00 Uhr

Studentenlogin

Neuestes auf Youtube

mehr auf unserem YT-Kanal

Aktuelle Termine

JULI
06

Sommerferien

bis 30. September!

06.Juli.2020 (Mo)

OKT
01
 15:00

Inauguration des neuen Studienjahres

10.30 Uhr Hochschulkonferenz 15 Uhr Festmesse mit Kurt Kardinal Koch 16.30 Uhr Inaugurationsvorlesung von Kurt Kardinal Koch im Kaisersaal Spatenstich für das 'Janos-Brenner-Studentenheim'

01.Okt.2020 (Do)

OKT
02

Erster Vorlesungstag im WS 2020/21

02.Okt.2020 (Fr)

OKT
19
 18:00

OREMUS – Wir beten für die Kirche

Montagsmesse mit Abt Maximilian und Gebet in der Katharinenkapelle - Übertragung in den Medien

19.Okt.2020 (Mo)

OKT
29
 08:00

Einkehrtag für Studenten, Lehrende und Mitarbeiter

mit Pater Florian Racine von den "Missionaren von der Allerheiligsten Eucharistie"

29.Okt.2020 (Do)

Alle Termine ansehen

Sie finden uns hier

Wir beten für Sie jeden Dienstag live um 13 Uhr.

Mediencampus Hochschule Heiligenkreuz

Stift Heiligenkreuz

Überdiözesanes Priesterseminar Leopoldinum

Patenschaft

- Werden Sie Schutzengel von einem Patenstudenten

An der Hochschule studieren auch Priesterstudenten aus armen Ländern: Afrika, Asien, Osteuropa... Ihre Bischöfe und Ordensoberen haben uns darum gebeten.

Und für diese Patenstudenten suchen wir Unterstützer die bereit sind zu helfen. Wir nennen diese Wohltäter auch „Schutzengel“, weil sie die Ausbildung erst möglich machen und sie auch im Gebet begleiten. Die Kosten für einen Patenstudenten betragen ca. € 11.000,- pro Jahr. Das ist nicht wenig, aber keine Sorge: Ein Schutzengel kann einen x-beliebigen Betrag geben.

Jeder Euro hilft!

Besonders hilfreich ist es für uns, wenn Sie einen Dauerauftrag einrichten. Wir nennen das einen „Erzengel-Michael-Baustein“. Durch einen fixen Betrag können wir besser planen.

Wählen Sie Patenstudent:


Mehr zur Hochschule Heiligenkreuz:

Fotos und Impressionen
Hochschule Heiligenkreuz

Aktuelle Fotos

Erfahren Sie mehr
über unsere Bibiliothek

Studienbibliothek

Priester für das
21. Jahrhundert

Jetzt Unterstützen

Wohnen in
Heiligenkreuz

Zur Übersicht

Professoren
aus Überzeugung

Unsere Lehrenden

Information für
Studienanfänger

Hochschule Heiligenkreuz