31. März 2017: Hommage an Benedikt XVI. zum 90. Geburtstag

Wir wollen den 90. Geburtstag des „Namenspatrons“ unserer Hochschule, Papst em. Benedikt XVI., mit großer Freude feiern. Leider schaffen wir keine Ratzinger-Tagung, wie geplant, aber wir werden am Freitag, 31. März eine ganztägige „Hommage“ an den Jubilar halten. Es wird ein buntes Programm an Würdigungen, Vorträgen, musikalischen Besinnungen, Lesungen, Erinnerungen, Filmausschnitte, Dankesworte, und natürlich ein Festbankett. Einladungen folgen. Was für eine Freude und Ehre, dass unsere Hochschule seit 2007 den Namen dieses großen Konzilstheologen und Papstes tragen darf! Und noch mehr Freude, dass uns der Papa emeritus bei Gesundheit zu seinem 90. Geburtstag erhalten ist. – Programm folgt! Information unter office@hochschule-heiligenkreuz.at.

21. Jänner 2017: Fachtagung „Ehe“ in Trumau

Das Institut für Christliche Familie und die Hochschule Trumau veranstalten am Samstag, 21. Jänner eine ganztägige Fachtagung über „Liebe ist … frei, treu, bedingungslos, lebensspendend, missionarisch“. Sehr wertvoll, zum Download des Programmes geht es hier.

29. Juli – 5. Aug. 2017: Reiseseminar auf den Spuren der hl. Edith Stein

Erstmals gibt es ein „Reiseseminar“ auf den Spuren der heiligen Edith Stein nach Schlesien. Seminarleitung: Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Organisation und Reiseleitung: Mag. Rembert Schleicher.

Das Programm ist sensationell, informativ, spannend, bildend! Mit 10 Vorlesungen von Gerl-Falkovitz. Altabt Gregor ist auch mit in seiner Heimat. Das vorläufige Programm kann man hier downloaden.

Es können 8 bis 12 Studenten der Hochschule mitfahren, die Hochschule wird die ohnehin schon vergünstigten Konditionen nochmals finanziell unterstützen, sodass inskribierte Studentinnen und Studenten von Heiligenkreuz nur 190,- Euro beitragen müssen. Interessierte bitte so bald wie möglich bei office@hochschule-heiligenkreuz.at melden!

Ab März 2017: Sechs Vorträge in „7über7“

Am Montag ist immer um 18 Uhr die Montagsmesse. Anschließend werden im Sommersemester 2017 sechs interessante Vorträge angeboten: für die Studenten und für Interessierte. Im Bernhardinum.

Die Vortragsreihe heißt „7über7“. Sie beginnt um ca. 19.07 Uhr und endet um 20.15 Uhr.

Das Programm kann man hier downloaden. – Herzliche Einladung!

17. Jänner 2017: Spendenabsetzbarkeit in Österreich besser geregelt

Unsere Hochschule erhält keine finanziellen Mittel des Staates oder des Landes oder der Kirche. Die Professoren arbeiten um Gottes Lohn. Und die Liebe des Volkes Gottes, die sich konkret in Spenden und „Bausteinen“ äußert, trägt alles und erlaubt uns, das Gebäude, die Lehrmittel, die Patenstudenten und die Mitarbeiter zu erhalten. – Daher ist es für unsere Spender wichtig, dass Sie ihre Spenden steuerlich absetzen können. In Deutschland ist das über den Förderverein möglich. Deo gratias. In Österreich ist das deshalb möglich, weil die Hochschule eine akademisch Einrichtung ist. FÜR ÖSTERREICH gibt es ab 2017 neue Regelungen, die eigentlich als Service für die Spender gedacht sind: Nicht mehr die Spender müssen die Absetzbarkeit in ihrer Steuerveranlagung nachweisen, sondern das geschieht automatisch!!! Dazu müssen WIR aber den genauen Namen und das Geburtsdatum (!) der Spender wissen. Danach haben die Spender keine Arbeit mehr und sparen Steuergeld! … – Gute Information des Finanzministeriums hier!

9. Jänner 2017: Mathematiker Prof. Rudolf Taschner über „Glauben“

Für die Vortragsreihe „Sieben über Sieben“ (also 19.07 Uhr) haben wir 6 Gastreferenten eingeladen. Am 9. Jänner haben wir einen besonders illustren Gast: den aus Film und Fernsehen bekannten Mathematiker Univ.-Prof. Dr. Rudolf Taschner. Er hat ein Buch geschrieben „Woran glauben. 10 Angebote für aufgeklärte Menschen„. Katholisch-brav wird der Vortrag vielleicht nicht, aber sicher anregend und herausfordernd… Auch Gäste sind herzlich willkommen. Vorher, um 18 Uhr, ist die Montagsmesse in der Katharinenkapelle, dann um 19.07 der Vortrag im Bernhardinum. – Alle Termine finden sich auch rechts im Terminkasten, ebenso kann man das Programm hier downloaden.

17. Dez. 2016: Studenten als umweltbewusste Testpiloten

Die Hochschule mit ihren 298 Studenten ist vollständig von Spenden abhängig. Und wir sind so dankbar, dass die Menschen uns helfen! Und jetzt hilft uns sogar eine so große Institution wie die EVN! Sie stellen unseren Studenten für 1 Jahr ein Elektroauto als Testfahrzeug zur Verfügung. Das ist großartig, denn im Studentenheim Alland wohnen 12 Studenten, die dieses Auto sehr brauchen, um zur Hochschule zu kommen. Sie sind Selbsterhalter und müssen sich das Studium selbst finanzieren, da ist ein Auto nicht drin. EVN-Vorstandsdirektor Peter Layr hat am 16. Dezember persönlich das umweltfreundliche Testfahrtzeug den Studenten übergeben. Vergelts Gott! Die Studenten werden jetzt monatlich Berichte schreiben und so zu Pionieren umweltfreundlicher Mobilität! Foto: Peter Layr übergibt das neue Elektro-Auto. (c)Reinhard Judt

11. Dez. 2016: Heuer gab es 20 Priesterweihen

Große Freude, denn eben erreicht uns die Nachricht, dass Pater Leo Van Phap am 31. Dezember 2016 in der Abtei Phuoc Son in Vietnam die Priesterweihe empfangen darf (Foto: 3. von links). Drei Viertel unsere Studenten sind aus dem Deutschen Sprachraum. Wir freuen uns aber, dass wir etwas für die Weltkirche tun dürfen! – Pater Leo ist nach Abschluss des Studium 2013 plangemäß nach Vietnam zurückgekehrt, wo er die jungen Mitbrüder unterrichtet. Auf dem Photo sind auch noch (von links nach rechts) zu sehen: Pater Paulus, er macht noch das Lizentiat in Heiligenkreuz und ist schon Diakon; Pater Guerricus, er ist bereits Priester, macht das Lizentiat in Heiligenkreuz und ist Magister für die anderen vietnamesischen Studenten; und ganz rechts Pater Lukas, der das Diplomstudium voraussichtlich 2017 abschließen wird. – Damit haben 2016 insgesamt 20 unserer Absolventen die Priesterweihe empfangen, Gott segne sie und mache sie zu Menschenfischern.

25. Nov. 2016: Gebet um ein gutes Studium

Theologie kann man nicht „nebenbei“ studieren, denn man lässt sich auf die größte Wirklichkeit ein, die es gibt: die Selbstoffenbarung des unfasslichen Gottes. Und man soll so gut wie möglich begreifen, wie das Unbegreifliche sich begreiflich machen will. Und mann soll es dann auch noch den Menschen unserer Zeit vermitteln können… Keine leichte Aufgabe. Daher empfehlen wir dieses Gebet des heiligen Thomas von Aquin um ein gutes Studium.

10. Okt. 2016: Feierliche Montagsmesse

Jeden Montag um 18 Uhr ist die „Montagsmesse der Hochschule“. Am 10. Oktober war Altbischof Dr. Ludwig Schwarz (Linz) zu Besuch, da war es besonders feierlich. Die Ausstrahlung der Heiligen Messe über Medien (christliche Fernsehkanäle und Radiosender, aber auch livestream) ist uns sehr wichtig. Es ist unser Apostolat. Frau Elisabeth Fürst hat ein kurzes Video von dieser festliche Messe aufgenommen…

Und hier geht es zum „Archiv“

Hier geht es zu einer Übersicht der Meldungen von 2016. Es handelt sich aber nicht um eine Chronik, da nicht alles, was sich an und um die Hochschule Heiligenkreuz tut, auf die Homepage gestellt werden kann…