23. Mrz 2013: Papst Franziskus wollte über Guardini promovieren

Das Foto stammt vom historischen Treffen von Papst Franziskus mit seinem Vorgänger am 23. März 2013. Inzwischen werden erfreuliche Details über Papst Franziskus bekannt: Er spricht sehr gut Deutsch, da er auf der Jesuitenhochschule in Frankfurt studierte. Dort wollte er über die frühe philosophische Schrift „Vom Widerspruch“ des großen Theologen Romano Guardini (+1968) seine Dissertation verfassen. Ein Papst, der Guardini liebt, ist für die Philosophie und Theologie ein gutes Zeichen! An unserer Hochschule bemüht sich gerade Frau Prof. Gerl-Falkovitz um eine Neuentdeckung von Guardini mit einer großangelegten Tagung von 26.-28. April.

Kommentare sind geschlossen.