1. Okt. 2018: Inaugurationsvorlesung über den „Frieden“ in der Liturgie

Am 1. Oktober hielt P. Dr. Johannes Paul Chavanne eine spannende Inaugurationsvorlesung über den „Frieden“ in der Liturgie. Insbesonders plädierte er für die Beibehaltung des Friedensgrusses zwischen Hochgebet und Kommunion, da diese der Sakramentalität der Eucharistie entspräche: Es sei der eucharistische Herr selbst, von dem – gleichsam kaskadenartig – der Friede zu den Gläubigen und durch sie in die Welt überfließt.

Kommentare sind geschlossen.