9. Dezember 2019: Misia Doms über die Seele in der Literatur

Im Rahmen der Vortragsreihe „Sieben über Sieben“ hält PD Dr. Misia Doms am Montag, 09. Dezember 2019 um 19.15 Uhr einen Vortrag mit dem Titel ‚Zwischen Hirn und Heil. Die Seele in der weltlichen und geistlichen Literaturvon der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart‘.

„Misia Sophia Doms ist Hochschulprofessorin für Deutsch und Deutsch als Zweitsprache an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich in Baden bei Wien. Sie studierte Deutsche Philologie, Medizingeschichte und Philosophie und wurde 2007 mit einer Untersuchung über die Seelenmetaphorik des Barock an der Universität Mainz promoviert. 2018 wurde sie mit einer Arbeit über die Autor-Leser-Kommunikation im literarischen Dialog des 16. bis 20. Jahrhunderts an der Universität Mannheim habilitiert. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der mittelalterlichen und neuzeitlichen Literaturgeschichte des deutschsprachigen Raums sowie in der europäischen Kultur-, Medien- und Wissensgeschichte. Sie widmet sich laufend u.a. der Geschichte einer ganzheitlichen Sprachdidaktik und dem interkulturellen und interreligiösen Dialog in literarischen und journalistischen Texten. Zudem erforscht sie seit vielen Jahren auch die Rezeption wissenschaftlicher Theorien, Thesen und Verfahren – besonders aus der Pädagogik, Anthropologie und Medizin, aus den Naturwissenschaften und der Theologie – in der Literatur.“

Kommentare sind geschlossen.