4. Jul 2014: Keine Sommerpause beim Hochschulausbau…

Die ersten Juli-Tage waren für die Leitung der Hochschule sehr sehr anstrengend. Denn es gibt erstens einen Ansturm von Anmeldungen für das kommende Semester. Anders gesagt: Das Wachstum geht weiter. Wir haben im Alttrakt schon jetzt keinen Platz, die Baustelle nervt, weil wir immer nur bauen können, sobald Geld da ist… Dazu kommen, dass die Bibliothek von Benediktbeuern zwischengelagert ist und die Lagerkosten steigen… Dann mussten auch noch statische Sicherungsmaßnahmen in der historischen Bibliothek gemacht werden, wo viele Teil der Bücher aufgestellt werden… Außerdem haben wir die definitive Planung für die Hofgestaltung des Campus gemacht… Aber wir stehen jetzt wirklich unter Druck, so rasch wie möglich fertig zu bauen. Parallel dazu entwickeln wir neue Studienprogramme… Wir mussten einige Beschlüsse fassen und wichtige Entscheidungen treffen. Mit Gottes Hilfe wird alles gehen. Foto: Abt Maximilian, Hauptökonom P. Markus und Projektleiter Johannes Auersperg bei einer Besprechung für die künftige Gestaltung der großen Studienbibliothek…

Kommentare sind geschlossen.