13. Nov 2011: Erstmals über 200 Studenten an der Hochschule

Erstmals sind über 200 Studenten an der Hochschule inskribiert (13.11.11.) – Nach Ablaufen der Inskriptionsfrist liegt nun die definitive Hörerzahl unserer Hochschule vor. Es sind 208 Studenten und Studentinnen. Obwohl der Rektor im Sommer bei der Zulassung streng war, sind es doch enorme 62 Neuinskribenten. Das hängt vielleicht auch mit den doppelten Maturajahrgängen in Bayern zusammen. Außerdem sind erstmals viele Freisemestler aus anderen deutschen Hochschulen und Universitäten zu uns gekommen, um das Freijahr hier zu verbringen. Den größen Anteil unter den Neuen machen jene aus, die sich durch den Vorbereitungskurs auf die Studienberechtigungsprüfung an der Universität Wien vorbereiten. Die meisten wollen Priester oder Ordensfrau/Ordensmann werden. An der Hochschule ist gute Atmosphäre, obwohl der Stundenplan sehr intensiv ist. Das verdanken wir auch einigen neuen, besonders motivierten Lehrenden. Aber das ist auch eine Herausforderung: Etliche brauchen Stipendien, weil sie finanziell in der Luft hängen. Die Hörsäle sind überfüllt, manchmal sitzen die Studenten schon auf dem Boden. Auf dem Schreibtisch des Rektors stapeln sich auch die Stipendienansuchen… Also: Viel Ehr, viel Gscher.

Kommentare sind geschlossen.