15. Nov 2011: Das Priesterseminar „Leopoldinum“ feiert Namenstag

Am 15. November feiert das Priesterseminar „Leopoldinum“ Namenstag (13.11.11.) – Dass es das Priesterseminar Leopoldinum gibt gehört zu den „Wundern“ des Jahres 2007. Damals zogen nach 21 Jahren der Präsenz die Regensburger ab, das bisherige „Rudolphinum“ hing in der Luft. Doch es ging weiter: Das Seminar wurde dem Stift übertragen, Abt Gregor stellte es unter das Patronal des hl. Landespatrons Leopold, der ja immerhin Vater von 2 Bischöfen war. Im September 2007 kam dann der Papst und mit seinem Segen blühte alles auf. Heute ist das Leopoldinum voll, viele Diözesen vertrauen Regens Dr. Anton Lässer und Subregens P. Attila Hesz ihre Alumnen an, und auch Ordensgemeinschaften. Das ist heute alles keine Selbstverständlichkeit.

Kommentare sind geschlossen.