21. Mai 2011: Dank an unsere Professorinnen und Professoren

Dank an unsere Professorinnen und Professoren (21.05.11.) – Unsere Hochschule ist auch deshalb so „beliebt“, weil sie eine familiäre Atmosphäre hat. Mit 180 Studierenden geht das auch nicht mehr automatisch, das liegt auch daran, dass es ein gutes Klima zwischen Studierenden und Lehrenden gibt. Immer wieder muss man darauf hinweisen, dass die Hochschule finanziell nur deshalb überleben kann, weil die externen Lehrenden es „um Gottes Lohn“, gegen eine geringe Aufwandentschädigung (Fahrtspesen) tun. Die Mönche unterrichten sowieso umsonst. Was an Spenden reinkommt, geht entweder als Stipendien an die Studenten oder in den Lehrbetrieb. Gott-sei-Dank ist in den letzten Jahren eine große Hilfsbereitschaft zu spüren.

Kommentare sind geschlossen.