23.-24. Okt. 2014: Blockseminar von Prof. Gerl-Falkovitz

febcc22c92

Oktober und November: Blockseminar von Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und René Kaufmann M.A. Das Blockseminar beschäftigt sich mit der Lektüre und Interpretation von Texten. – Thema: „Gabe, Wert und Anerkennung. Einige neuere Arbeiten zur Phänomenologie von Geben, Nehmen, Schätzen“
23.10.14: 9 – 12 Uhr; 14 – 18 Uhr
24.10.14: 9 – 12 Uhr; 14 – 18 Uhr
Gabe ist nicht Tausch, sondern Tausch wäre eine Verengung des Gebens. Insofern ist die soziologische These des nur utilitaristischen Tauschverhaltens eine unzulässige Rationalisierung. In der Gabe stecken vielmehr Wertbezeugung und Anerkennung des Anderen. Diese Spur führt über ein Zweckverhalten hinaus zum Sinn gegenseitigen Daseins. Gemeinsam gelesen und (kritisch) interpretiert werden Texte von Max Weber („Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“), Marcel Hénaff („Die Gabe der Philosophen“), Hannah Arendt („Vita activa“) u.a. – Nähere Angaben im Vorlesungsverzeichnis des WS 2014/15; dort ebenfalls Information über weitere Lehrveranstaltungen von Prof. Gerl-Falkovitz.

Kommentare sind geschlossen.