20. Nov. 2017: Prof. DDDr. Hubertus Drobner über Glauben

Am Montag, 20. Nov. 2017 um 19.15 Uhr wird die „Vortragsreihe 7über7″ mit einem Vortrag von Prof. DDDr. Hubertus Drobner fortgesetzt: „‘Ich glaube – was glaubst Du denn?‘ – Die Entstehung unseres Glaubensbekenntnisses im Spannungsfeld von Individualismus, Gemeinschaft und Abgrenzung“.

„An jedem Sonn- und Feiertag beten wir in der Liturgie das Glaubensbekenntnis und meinen sicher auch, was wir sagen. Wissen wir aber auch, was das, was wir sagen, meint? Der Vortrag will eine kurze Einführung in Entwicklung und Bedeutung des Glaubensbekenntnisses geben, die sich vom Konzil von Nizäa (325) bis zum Konzil von Chalkedon (451) erstreckt und seither unverzichtbarer Bestandteil unseres Glaubens ist. Dabei geht es nicht um eine rein historisch-akademische Perspektive, sondern darum, aus der höchst kontroversen Entstehungsgeschichte des Glaubensbekenntnises seinem aktuellen und zeitlosen Sinn näherzukommen.“

Herzliche Einladung im Anschluss an die Montagsmesse (18 Uhr), im Bernhardinum.

Kommentare sind geschlossen.